Willkommen zur 2. LESENACHT am 20. Januar 2018!

Auf, zur TRAM-Linie M8 … Einsteigen bitte!
Die TRAM-M8, TRAM heißt unsere Straßenbahn, wer es vergessen hat – soll verschiedene Berliner Lokalitäten verbinden – und wir sind drauf und dran, diese mit Literatur anzureichern.

Die Idee

Unter dem Motto "Der Macht des Wortes Raum geben" luden Kulturschaffende und literaturbegeisterte Marzahn-Hellersdorfer und Lichtenberger zur ersten Lesenacht an der M8 am 21. Januar 2017 ein. An drei Orten wurden Texte aus Büchern verschiedener Autoren zu ausgewählten Themenbereichen vorgestellt. Organisiert und durchgeführt wird die Lesenacht von Personen unterschiedlichster Berufsgruppen, wie z.B. Autoren, Freizeitunternehmern, Gastronomen, Journalisten, Künstlern, Minibuchherstellern, Theaterschaffenden, Wohnraumanbietern.

2018 existieren bereits vier Lese-Orte. Drei Autoren verführen Sie für jeweils 45 Minuten an jedem dieser Orte in die Welt der Literatur. Und das auf unterschiedlichste Weise. Im FELIX-Punkt-Club erwarten Sie die Couchpoetos mit Poetry-Slam. In der Golferia knistert es erotisch. In den Räumlichkeiten der Tanzschule wird es heiß vor Spannung und im Autohaus Koch darf herzhaft gelacht werden.

Beginnen Sie am Lese-Ort Ihrer Wahl Ihre ganz persönliche Lesenacht!

Es gibt Pausen, in denen Sie den Lese-Ort wechseln oder einfach beim Thema bleiben können. Sie haben die Gelegenheit, an ungewohnten Orten zu flanieren, zu lauschen und dazwischen über das Erlebte zu plaudern.

An allen Lese-Orten werden erfrischende und schöngeistige Getränke angeboten, aber auch Bücher und CD's zum Kauf.

Mehr Infos unter "Die 2. Lesenacht 2018"

 

 

Sie haben Fragen, möchten an der 3. Lesenacht 2019 als Veranstalter teilnehmen oder uns jetzt oder später anderweitig unterstützen?

 

Dann nehmen Sie bitte Kontakt zu uns auf:

Reinhard Kneist - Golferia Berlin -

Telefon 030 93497395 - täglich ab 13 Uhr

oder email an kontakt(at)golferiaberlin.de .

 

 

 


Die 2. Lesenacht wird unterstützt durch:

Ein großes Dankeschön an Wolfgang Palko für die Gestaltung und den Druck der Minibücher, an Brunhild Hauschild, an die Autoren und an alle anderen Unterstützer!