20. Januar 2018 von 19 bis 23 Uhr

KRIMI-NACHT an der M8 in der ADTV-Tanzschule S. Kotzur

Auf der nächsten Station unserer Nacht der Nächte steigt die Spannung! Es empfängt Sie Maike Bartz (Schauspielerin) und präsentiert Ihnen den bekannten Marzahner Lokalpolitiker und Autoren Wolfgang Brauer. Karl-Heinz Otto und Stephan Hähnel lesen Neues aus Berlin und Brandenburgs Halb- und Unterwelt.
Außerdem sind für Sie die Edition Märkische Reisebilder, Das Blättchen und der Verlag Periplaneta vor Ort.

das-blaettchen.de    www.periplaneta.com

 

Foto: S. Behrens
Foto: S. Behrens

Dr. Karl-Heinz Otto (Pseudonym CarlOtto) setzte sich mit 45 Jahren noch einmal auf die Schulbank, um am Leipziger Becher-Institut ­Literatur zu studieren und endlich als freischaffender Schriftsteller ein erfülltes Leben führen zu können. Seit 1987 freischaffend in Potsdam.

www.carlotto.de

Wolfgang Brauer, Studienrat und Publizist, schreibt über Kunst und Kultur sowie zu historischen Themen für Zeitungen und Zeitschriften. Mitunter auch über Ökonomisches und Politisches - das hat zu tun mit seiner zweiten Tätigkeit: Er ist Redakteur der Zweiwochenschrift für Politik, Kunst und Wirtschaft „Das Blättchen“, in der eigentlich in (fast) jeder Ausgabe etwas von ihm zu lesen ist.

das-blaettchen.de

Stephan Hähnel, in Berlin geboren, Schule, Ausbildung zum Schlosser, Wehrdienst, Produktionsarbeiter, Kneipenbetreuer, Studium in Eisleben, Wirtschaftsingenieur, Finanzbuchhalter, Systemadministrator EDV, Unternehmer, Callcenter Agent, Personalberater. Erfahrungen als Ehemann und Familienvater … Schreibt Romane, schwarzhumorige Bücher, Kinderbücher sowie Geschichten für Anthologien ...

www.stephan-haehnel.de

Programm

19.15 – 20.00 Uhr

Dr. Karl-Heinz Otto
Auszüge aus dem Kriminalroman „Der herbe Duft der Chrysantheme“
20.30 – 21.15 Uhr

Wolfgang Brauer
Auszüge aus „Mord mit Billigung des Königs. Das Ende eines Berliner Polizeipräsidenten“ und
„Die verschleierte Dame aus Eishausen. Eine mysteröse Geschichte zwischen Guillotine und thüringischem Exil“
21.45 – 22.30 Uhr

Stephan Hähnel
Auszüge aus „Gießt du meine Pflanzen, entsorge ich deine Frau“,  „Alte Frau zum Kochen gesucht“
und „Gefallen auf dem Feld der Ehe“